Bonsai-Gestaltung

Richtige Astgestaltung bei einem Bonsai

In der Natur wird man nur in seltensten Fällen einen Baum finden, der den Regeln der ästhetischen Gestaltung in allen Punkten entspricht. Um den Bonsai in eine derart vollendete Form zu bringen, muss man selbst in das Wachstum eingreifen. Konkret bedeutet das, dass man den Bonsai drahtet, schneidet, formt und weitere spezielle Gestaltungstechniken anwendet.

Eine wichtige Gestaltungsmaßnahme ist das Entfernen und Umformen unerwünschter Äste und Zweige. Im Folgenden werden verschiedene Arten unerwünschter Äste und Zweige beschrieben.

Richtige Astgestaltung
Entfernen von unerwünschten Ästen

Unerwünschte Äste und Zweige:

  1. Äste, die im unteren Stammbereich an der Vorderseite des Stamms sitzen.
  2. Äste, die in der Innenseite einer Stammkrümmung sitzen (z.B. bei der frei aufrechten Form).
  3. Parallel nebeneinander wachsende Äste.
  4. Äste, die den Stamm überkreuzen.
  5. Äste, die sich gegenseitig überkreuzen.
  6. Äste, die am Stamm direkt gegenüber voneinander wachsen.
  7. Zweige, die an der Unterseite eines Astes wachsen.
  8. Äste und Zweige, die nach oben wachsen.
  9. Äste und Zweige, die U-förmig wachsen.
  10. Astquirle (entstehen vor allem am Wipfel eines Bonsais).
  11. Ein fehlender Wipfel.
Anzeige

Das Beachten der Regeln für den Wuchs der Äste und Zweige ist ein entscheidender Aspekt der Gestaltung von Bonsais. Wenn man hier versucht alles richtig zu machen, ist ein großer Schritt bei der Aufzucht eines eigenen Bonsais schon getan.

Anzeige
bonsai-gestaltung.net   |   2011 - 2019
SitemapÜberImpressumDatenschutz